Divestment

Beitrag vom 13. Dezember 2017

Was AXA, der drittgrößte Versicherungskonzern der Welt, am 12. Dezember verkündet hat, ist ein riesiger Erfolg für den Klimaschutz und betroffene Menschen weltweit - aber auch für urgewald. Wir konnten den Finanzriesen mit unserer neuen Kohle-Datenbank "Global Coal Exit List" dazu bringen, vielen Kohle-Konzernen das Geld zu entziehen. Mithilfe unserer Recherche verlieren Unternehmen wie Glencore, RWE, Uniper und viele weitere nun Investorengelder. Insgesamt entzieht AXA dem Kohlesektor 2,4 Milliarden Euro. Die Allianz und andere Investoren sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Unsere vollständige Bewertung zum Schritt von AXA lesen Sie in unserer PressemitteilungWie wichtig solche Investorengelder nach wie vor für Kohlefirmen sind, zeigen zwei neue Studien

Pressemitteilung vom 11. Dezember 2017

Paris, 11.12.2017    Am Tag vor dem zweiten Geburtstag des Pariser Klimaschutzabkommens belegen zwei neue Berichte, wie stark große Banken und Investoren die Klimaschutz-Ziele von Paris untergraben.

Pressemitteilung vom 11. Dezember 2017

Paris, France / Dec 11, 2017    On the eve of the Paris Agreement’s second birthday, two new reports reveal how large banks and investors are actively undermining the Paris climate goals.

Beitrag vom 20. November 2017

Angesichts des Klimawandels kehren immer mehr Versicherer dem Kohlesektor den Rücken. 15 Unternehmen mit etwas mehr als 4 Billionen US-Dollar an Vermögenswerten haben Schritte gegen die Kohleindustrie unternommen. Sie haben Aktien und Anleihen von Kohleunternehmen veräußert oder zum Teil aufgehört, Kohleprojekte zu versichern. Es gibt also Vorreiter, doch sie zeigen auch, wer noch handeln muss - darunter fällt auch das bisherige Vorbild Allianz!

Pressemitteilung vom 25. Oktober 2017

### (SPERRFRIST: 9. November, 11.30 Uhr) ###

Beitrag vom 20. September 2017

Anfang November finden der diesjährige Weltklimagipfel in Bonn statt (6.-17.11.). Schon bevor in den Konferenzräumen und Verhandlungssälen Vertreter*innen aus aller Welt diskutieren, wollen Menschen auf der Straße politische Schritte zum Klimaschutz einfordern. Das bedeutet vor allem: Einen konsequenten Kohle-Ausstieg! urgewald und weitere Organisationen unterstützen die große Klima-Demonstration in Bonn am 4. November. (Aufruf & Infos) Und das ist nicht alles...

Beitrag vom 29. Juni 2017

Neue Kohlekraftwerke: urgewald enthüllt die 120 wichtigsten Entwickler weltweit
Derzeit sind mehr als 1.600 neue Kohlekraftwerke bzw. -kraftwerksblöcke in 62 Ländern geplant oder in der Entwicklung. Damit würde die derzeitige Kapazität von Kohlekraftwerken um mehr als 840.000 Megawatt (MW) oder rund 42,8 Prozent zunehmen.

Pressemitteilung vom 17. Mai 2017

Frankfurt, 17.5.2017    Während die Deutsche Bank noch ihre Skandalgeschäfte der vergangenen Jahre verarbeitet, könnte sie im Fall der korruptionsbelasteten Firma Odebrecht beweisen, dass es ihr ernst ist mit dem Kulturwandel. Im Karibikstaat Dominikanische Republik steht sie an der Spitze eines Finanzkonsortiums für zwei neue Kohlekraftwerke im Ort Punta Catalina.

Pressemitteilung vom 15. Mai 2017

Amsterdam/Sassenberg, 15.5.2017    Eine neue Analyse zum niederländischen Pensionsfonds ABP, einem der größten weltweit, zeigt abermals die Verantwortung öffentlich verwalteter Anlagegesellschaften für den Klimaschutz.

Pressemitteilung vom 27. April 2017

Paris/München, 27.4.2017   Der Versicherungskonzern Axa hat auf seiner Hauptversammlung am Mittwoch verkündet, Geschäfte mit der klimaschädlichen Kohleindustrie weiter einzuschränken.

Seiten

Subscribe to Divestment