Unser Umgang mit Corona

Der weltweite Kampf gegen die Corona-Pandemie mit all ihren Folgen steht derzeit zu Recht im Zentrum der Öffentlichkeit. Die Pandemie führt uns vor Augen, wie verletzlich unsere Gesellschaft ist. Wir sind daher der festen Überzeugung: Gerade jetzt ist es wichtig, auch auf andere drohende und akute Notlagen wie den Klimawandel, Kriege und missachtete Menschenrechte hinzuweisen. Daher werden wir Sie weiter über unsere Recherchen und Kampagnen informieren.

Online-Hauptversammlungen: Wir warnen vor Beschneidung von Aktionärskritik

Hauptversammlung Deutsche Bank

Die Bundesregierung hat im Eilverfahren kürzlich neue Möglichkeiten für Online-Hauptversammlungen deutscher Konzerne eingeführt. Das  mag angesichts der Corona-Pandemie sinnvoll erscheinen, die Regeln laden die Konzernvorstände aber auch zum Rosinenpicken ein, wenn es um Anfragen und Kritik geht: Diese dürfen laut Gesetzentwurf künftig „nach freiem Ermessen“ darüber entscheiden, welche Fragen sie wie beantworten. Das trifft auf scharfe Kritik von urgewald und dem Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre.

Weltbank ebnet den Weg für gigantisches Ölbohr-Projekt in Guyana

Ölbohrinsel

Trotz ihres Versprechens, nach 2019 keine Ölförderprojekte mehr zu finanzieren, pumpt die Weltbank über 50 Millionen Dollar an Beratungsleistungen in ein Offshore-Projekt vor der Küste Guyanas. Wird dieses Ölfeld komplett ausgebeutet, stößt das Unternehmen rund 2,5 Milliarden Tonnen CO2 aus - eine Treibhausgasbombe. Das kleine Land im Norden Südamerikas würde sich von einer Kohlenstoffsenke zu einem der größten CO2-Emittenten der Welt entwickeln.

Aktuelles aus Social Media


Unsere nächsten Termine

12. - 19.04.
Washington
16.04.
Hauptversammlung
Amsterdam

Die kleine Organisation urgewald setzt sich mit großer Wirkung für den Schutz der Natur und sozialer Gerechtigkeit ein. Mit viel Courage und Chuzpe gelingt es ihr immer wieder, große Konzerne und Banken in die Schranken zu weisen.

Anne Solbach-Freise in ihrer Laudatio zur Verleihung des Preises für Zivilcourage 2010

So kämpfen wir für Mensch und Umwelt

Wer Geld gibt, trägt Verantwortung. Dieser Gedanke prägt die Arbeit der NGO urgewald. Wir decken auf, wo Banken, Investoren und sonstige Konzerne mit ihrem Geld Projekte ermöglichen, die Umwelt zerstören oder Menschenrechte gefährden. Dafür führen wir aufwändige Recherchen durch und konfrontieren direkt die Verantwortlichen der Unternehmen und Institutionen. Mit dieser Strategie hat urgewald schon viele große Erfolge erreicht.


Weitere Themen