18. Januar 2018

Was hat urgewald erreicht, was macht urgewald besonders, wie ist urgewald so erfolgreich geworden? In einem tollen Beitrag berichtet die WDR Lokalzeit Münsterland zu unserem 25. Jubiläum - mit schönen Aufnahmen auch aus der Frühzeit von urgewald. Sehenswert! Und vielleicht ja auch ein Anlass für eine Spende? Wir freuen uns über Ihre Unterstützung für unsere anstehenden Kampagnen! Übrigens: In diesem Zeitstrahl finden Sie alle Highlights aus unserer Kampagnengeschichte.

urgewald-Jubiläumsfeier in Clärchens Ballhaus, Berlin

19. Dezember 2017

Ende November haben wir unser 25-jähriges Jubiläum in Berlin gefeiert, zusammen mit rund 150 Freund*innen und Bekannten aus Politik, Medien, von NGOs und Verbänden. Zu hören gab es viele Geschichten und Anekdoten aus urgewald-Kampagnen. Ein Duo des Improtheater-Ensembles Die Gorillas sorgte für Lachanfälle im Publikum. Die Band „Nova fliegt zum Mond“ brachte im Anschluss den Saal zum Beben. Bei aller Schwere und Empörung, die in unseren Kampagnen steckt, war der Abend für uns eine Gelegenheit Erreichtes zu feiern und Visionen zu stärken. Die schönsten Eindrücke von unserer Feier.

13. Dezember 2017

Was AXA, der drittgrößte Versicherungskonzern der Welt, am 12. Dezember verkündet hat, ist ein riesiger Erfolg für den Klimaschutz und betroffene Menschen weltweit - aber auch für urgewald. Wir konnten den Finanzriesen mit unserer neuen Kohle-Datenbank "Global Coal Exit List" dazu bringen, vielen Kohle-Konzernen das Geld zu entziehen. Mithilfe unserer Recherche verlieren Unternehmen wie Glencore, RWE, Uniper und viele weitere nun Investorengelder. Insgesamt entzieht AXA dem Kohlesektor 2,4 Milliarden Euro. Die Allianz und andere Investoren sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Unsere vollständige Bewertung zum Schritt von AXA lesen Sie in unserer PressemitteilungWie wichtig solche Investorengelder nach wie vor für Kohlefirmen sind, zeigen zwei neue Studien

20. November 2017

Angesichts des Klimawandels kehren immer mehr Versicherer dem Kohlesektor den Rücken. 15 Unternehmen mit etwas mehr als 4 Billionen US-Dollar an Vermögenswerten haben Schritte gegen die Kohleindustrie unternommen. Sie haben Aktien und Anleihen von Kohleunternehmen veräußert oder zum Teil aufgehört, Kohleprojekte zu versichern. Es gibt also Vorreiter, doch sie zeigen auch, wer noch handeln muss - darunter fällt auch das bisherige Vorbild Allianz!

8. November 2017

Allen Experten ist klar: Geht es so weiter mit der ungehemmten Verbrennung von Kohle weltweit, dann kann das Klimaziel von Paris, eine Erderwärmung von 1,5 Grad, nicht erreicht werden. Es sei denn, die Finanzindustrie macht einen schnellen und vollständigen Ausstieg aus der Kohle. Denn ohne ihr Geld und Finanzdienstleistungen könnte kein Kraftwerk gebaut werden. Das Problem ist, Banken, Fonds und Versicherungen unterschätzen ihre Kohleinvestitionen massiv. Wir schließen diese Wissenslücke mit der "Global Coal Exit List" (GCEL).

13. Oktober 2017

Sie sollen Armut bekämpfen - und erreichen oft das Gegenteil. Warum investieren große Entwicklungsbanken so oft in Projekte, unter denen Mensch und Umwelt leiden? Was tun NGOs wie urgewald, um das zu verhindern? Unser neuer Film "Changing the Game" blickt hinter die Kulissen der Entwicklungsgiganten und zeigt die Strategien ihrer kritischen Begleiter.

20. September 2017

Anfang November finden der diesjährige Weltklimagipfel in Bonn statt (6.-17.11.). Schon bevor in den Konferenzräumen und Verhandlungssälen Vertreter*innen aus aller Welt diskutieren, wollen Menschen auf der Straße politische Schritte zum Klimaschutz einfordern. Das bedeutet vor allem: Einen konsequenten Kohle-Ausstieg! urgewald und weitere Organisationen unterstützen die große Klima-Demonstration in Bonn am 4. November. (Aufruf & Infos) Und das ist nicht alles...

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite