Das sagen Insider zur „Global Coal Exit List“

„Die Global Coal Exist List liefert als Datenbank transparente und somit wichtige Informationen über den internationalen Kohle-Markt, zeigt die aktiven Unternehmen im Kohlebergbau und Energieerzeugung. Der Finanzmarkt benötigt im Zuge des immer bedeutsamer werdenden internationalen Klimaschutzes diese wichtigen Informationen über die Rentabilität und den 'Kohle-Anteil' von Portfolios.“

Claudia Kemfert, Leiterin Energieabteilung, DIW Berlin

„Im GLS-Nachhaltigkeitsresearch sind die Daten von urgewald eine wichtige und zuverlässige Informationsquelle für unsere Emittenten-Ratings.“

Marc Pfizenmaier, Nachhaltigkeitsanalyst, GLS Bank

„Die Global Coal Exit List gehört zu den gründlichsten Kohle-Datenbanken, die wir bisher gesehen haben. AXA hat die Liste getestet und hält sie für vielversprechend im Hinblick auf das Risikomanagement. (...) Es ist ein großartiges Werkzeug für Investoren, die ihre Portfolios aus der Kohle abziehen wollen.“

Sylvain Vanston, Leiter der Umweltabteilung, AXA

„Diese Recherche könnte Millionen von Dollar wert sein für Investoren. Die Tiefe der Analyse von Heffa Schücking und ihrem Team ist hervorragend.“

Tom Sanzillo, Finanzdirektor, Institut IEEFA 

„Die von urgewald erstellte Global Coal Exit List ist ein hervorragendes Instrument, um die Risiken ausfallender Investitionen und der Energiewende zu verstehen. Das Tool ist eine der umfassendsten und tiefgründigsten Datenbanken zur Kohleproduktion und -expansion und bietet Investoren einen der detailliertesten Einblicke in die Abhängigkeit einzelner Unternehmen von Kohle. Es geht über das hinaus, was viele andere teure Datenbanken bieten. (...) Die GCEL ist derzeit die umfassendste Kohle-Datenbank, die Investoren zur Verfügung steht.“

Pekka Piirainen, Investor Engagement Manager, ET Index Research

„Die Global Coal Exit List bringt Transparenz in die undurchsichtige globale Kohleindustrie und zeigt uns, dass die Branche viel größer ist als oft angenommen. Sie ist ein praktisches Instrument, das Divestment ermöglicht und effektiv macht. Wir können nur hoffen, dass diese geniale Erfindung uns helfen wird, einen katastrophalen Klimawandel zu verhindern.“

Ole von Uexküll, Geschäftsführer, Right Livelihood Foundation

„Große Teile Afrikas sind bereits vom Klimawandel betroffen. Die GCEL stellt die Unternehmen in den Mittelpunkt, die Investoren vorzeitig aus dem Weg räumen müssen, bevor es zu spät ist.“

Trusha Reddy, NGO WoMin, Südafrika

„Diese Liste setzt ein klares Zeichen für Unternehmen. Die, die weiter an der Kohle festkleben, werden ihre Attraktivität an den Aktien- und Kapitalmärkten verlieren.“

Ashish Fernandes, Klima- und Kohle-Campaigner, Greenpeace Indien

„Die GCEL ist ein hervorragendes Instrument für die politische Arbeit für den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen, beginnend mit Kohle. Das GCEL deckt die gesamte Kohlelieferkette von den Kohlebergwerken bis zu den Käufern der Kohle ab. Und was besonders wichtig ist: Die GCEL verrät, wer weltweit neue Kohlekraftwerke bauen will - obwohl wir alle wissen, dass Kohle im Boden bleiben muss, wenn unser blauer Planet bewohnbar bleiben soll.“

Barbara Unmüßig, Geschäftsführerin, Heinrich Böll Stiftung

„Die Global Coal Exit List hat das Potenzial, ein wichtiger Wegweiser für die Divestment-Bewegung und für Investoren zu sein. Die Daten, die urgewald zur Verfügung stellt, waren noch nie zuvor in einer so umfangreichen Form verfügbar. Sie bieten einen umfassenden Einblick in die Kohleindustrie weltweit und helfen uns zu verstehen, wer hinter dieser schmutzigen Industrie steckt. Nichtregierungsorganisationen, Politiker und Investoren sollten sich von der Global Coal Exit List inspirieren lassen, um den Ausstieg aus der Kohle zu beschleunigen.“

Reinhard Bütikofer, Mitglied für die Grünen im Europäischen Parlament

„Ein Rezept gegen Klimakiller: Die Global Coal Exit List bietet einen akribischen Überblick über Investitionen, bei dem man sich die Finger verbrennt. Sehr empfehlenswerte Lektüre. Danke, urgewald!“

Sven Giegold, Mitglied für die Grünen im Europäischen Parlamen