Woher kommt unser Geld?

Um unabhängig und flexibel arbeiten zu können, steht unsere Finanzierung auf mehreren Standbeinen:

  • Private Spenden: Etwa 40-50% der Einnahmen sind private Spenden und regelmäßige Beiträge unserer derzeit rund 1.700 Fördermitglieder (2017). Hierzu zählen auch Großspenden und Erbschaften von Privatpersonen. 
  • Private gemeinnützige Stiftungen: Stiftungen fördern projektbezogen Kampagnen oder spezielle Themen wie z.B. unsere Arbeit zur Weltbank, zur ADB und AIIB, zur Europäischen Investitionsbank, zu Rohstoffen sowie unsere Arbeit zu Privatbanken und Energieversorgern. Manchmal gehören dazu auch Kampagnen, die sich an Verbraucher*innen richten. Etwas Besonderes in der Stiftungslandschaft ist die Bewegungsstiftung. Mit einer Basisförderung unterstützte die Bewegungsstiftung urgewald dabei, ein Netz von Multiplikator*innen aufzubauen und Aktive stärker in Kampagnen einzubinden (2008-2010). Mit einer weiteren Basisförderung unterstützte die Bewegungsstiftung den Ausbau unserer Öffentlichkeits- und Pressearbeit (2015-2017).
     
  • Öffentliche Mittel: z.B. aus EU-Programmen - hier kooperieren wir mit Partnerorganisationen in EU-weiten Kampagnen zu den Themen Europäische Investitionsbank, Rohstoffe, internationale Finanzen und Banken.
     
  • Kooperationen/Förderung durch andere gemeinnützige Organisationen: Hier sind es insbesondere die beiden großen kirchlichen Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt, die unsere Arbeit zu Umwelt- und Sozialstandards im Finanzsektor und zu Menschenrechtsthemen unterstützen.  
     
  • Verkaufserlöse: Das sind z.B. Einnahmen aus Materialverkauf und Teilnahmebeiträge. Viele Materialien geben wir kostenlos ab, Broschüren und Studien allerdings kosten in der Regel etwas. Diese Einnahmen decken einen Teil der Herstellungs- und Handling-Kosten.  
     
  • Honorare: Manchmal bekommen wir ein Honorar, z.B. für Vorträge oder für das Verfassen von Artikeln.
     
  • EthikBank: Die Alternativbank fördert 3 Projekte (Ethik, Frauen und Umwelt), die durch Zinsspenden der Bankkund*innen und die Bank selbst unterstützt werden. urgewald war von September 2013 bis Ende 2016 Umweltprojekt. Wir verwendeten die Förderspenden, um damit unsere Partner, Betroffene und Aktivisten aus dem Ausland zu unterstützen, z.B. um ihre Reisekosten zu Lobbyterminen oder Hauptversammlungen zu bezahlen. Aufgrund neu definierter Spendenregeln - „kein Geld von Banken“ - haben wir die Kooperation beendet.
     
  • Sonderfall Sponsoring: In wenigen Ausnahmen haben wir in der Vergangenheit mit ausgewählten Unternehmen aus dem ökologischen Bereich kooperiert. Unser Vorteil: Die Kosten für den Druck von Materialien bleiben überschaubar, zusätzlich erreichen wir mehr Menschen. Ein Beispiel dafür ist unsere Stromwechsel-Kampagne: "Alle gewinnen. Stromwechseln hilft." Der Internetauftritt www.urgewald.org und unsere Publikationen bleiben allerdings "werbefrei"! Aktuell streben wir kein Sponsoring an.

In unserem Jahresbericht veröffentlichen wir die Summe aller Spenden, der Förderung durch Stiftungen und öffentlichen Geldgeber sowie die Summe aller Erbschaften.
 

Wir bedanken uns für die oft lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit bei:

            •          Bewegungsstiftung, Verden, www.bewegungsstiftung.de (Basisförderung bis 2017)

            •          C.S. Mott Foundation, USA, www.mott.org (aktuell)

            •          Deutsche Bundesstiftung Umwelt, DBU, www.dbu.de (nicht aktuell)

            •          Brot für die Welt, Berlin (aktuell)

            •          Europäische Union (EU) (nicht aktuell)

            •          European Climate Foundation (ECF), Brüssel/Berlin (aktuell)

            •          Ford Foundation (nicht aktuell)

            •          Gekko, www.stiftung-gekko.de (nicht aktuell)

            •          GLS-Treuhand, www.gls-treuhand.de (div. GSL-Stiftungsfonds, aktuell)

            •          Goldman Foundation, USA (nicht aktuell)

            •          Goldsmith Foundation, GB (nicht aktuell)

            •          Growald Family Fund, USA (nicht aktuell)

            •          grassroots foundation, Warendorf (aktuell)

            •          Guerilla-Foundation, Berlin, guerrillafoundation.org (nicht aktuell)

            •          KR-Foundation, Kopenhagen/Dänemark, krfnd.org (aktuell)

            •          Leonardo DiCaprio Foundation, USA (nicht aktuell)

            •          Misereor, Aachen, www.misereor.de (aktuell)

            •          Mulago Foundation (aktuell, Fellowship)

            •          Olin gemeinnützige GmbH (aktuell)

            •          Rockefeller Foundation (aktuell)

            •          Rausing-Trust, GB (nicht aktuell)

            •          Sunrise Project, Australien (aktuell)

            •          Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, Bonn (aktuell)

            •          Tilia Fund (USA) (aktuell)

            •          Tellus Mater, GB, www.tellusmater.org (nicht aktuell)

            •          Umweltbundesamt (UBA), Berlin (nicht aktuell)

(Stand 06/2018) Wir danken unseren Ansprechpartner*innen in den Stiftungen und den Stifter*innen für ihr entgegengebrachtes Vertrauen, für hilfreiche Informationen und Kontakte und für ihren Mut sich auch für unbequeme Themen oder für zunächst hoffnungslos anmutende Kampagnen einzusetzen.


Kontakt

    Bild Anprechpartner   Andrea Soth

    Andrea Soth
    Geschäftsführerin Finanzen und Leiterin Fundraising
    VORNAME@urgewald.org
    +49 (0)2583/30492-10

→  Unser Team