urgewald-Messestand auf dem Anlegertag Düsseldorf

Medien-Einladung
Düsseldorf ,  07.03.2019

Geldanlage in Zeiten des Klimawandels 

Die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald ist am Samstag mit einem Stand auf dem Anlegertag in Düsseldorf vertreten. Ein Schwerpunkt liegt auf der aktuellen urgewald-Kampagne zu ethisch verwerflichen Geldanlagen der Sparkassen. Die Sparkassen-Fondsgesellschaft Deka Investment investiert das Kundengeld immer wieder auch in Kohle- und Rüstungsfirmen wie etwa RWE oder Rheinmetall. Interessierte können sich auf den Webseiten www.urgewald.org und www.dekaprotest.de an einer Protestaktion beteiligen. 

Am Messestand informieren wir auch über andere Beispiele dafür, wie unser Geld Umwelt und Menschenrechten weltweit schaden kann.  „Wir laden die Besucher*innen ein, sich über die dunklen Seiten des Geldes zu informieren. Und wir zeigen, wie Bank- und Versicherungskund*innen zerstörerische Investitionen vermeiden können, zum Beispiel durch die Wahl einer Alternativbank“, sagt urgewald-Campaignerin Agnes Dieckmann. 

urgewald deckt durch Finanzrecherchen immer wieder schmutzige Geschäfte auf: Streumunition in Riester-Produkten, Klimakiller-Banken, Finanzierung von Atomkonzernen etc. So will urgewald für einen ethisch vertretbaren Umgang mit Geld werben.

Veranstaltungsort & Standnummer: 

Düsseldorf, Classic Remise, Harffstraße 110a 
Standnummer: A09

Vortrag:

13.00 bis 13.40 Uhr auf der Galerie: 
„Geldanlage in Zeiten des Klimawandels“, 
Agnes Dieckmann und Lydia Kroll, urgewald e.V.

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Moritz Schröder-Therre

    Moritz Schröder-Therre
    Pressesprecher
    moritz [at] urgewald.org
    +49 (0)2583/30492-19

→  Unser Team