Vor Uniper HV: Gefährliche Gasstrategie im Fokus

Medien-Einladung
Berlin, Düsseldorf 15.05.2020

Einen Tag vor der Hauptversammlung des deutschen Energieversorgers Uniper laden die NGOs urgewald und Deutsche Umwelthilfe zu einer digitalen Pressek-onferenz ein, die die Gas- und LNG-Ausbaupläne von Uniper beleuchtet.

Während Uniper meist wegen seiner Kohleprojekte wie dem umstrittenen neuen Kohlekraftwerk Datteln 4 im Rampenlicht steht, baut das Unternehmen auch sein Gas- und LNG-Geschäft weiter aus. So hat Uniper beispielsweise einen 20-Jahre-Liefervertrag mit dem kanadischen LNG-Produzenten Pieridae Energy abgeschlossen, will im deutschen Wilhelmshaven ein neues LNG-Termi-nal bauen und ist an der Ostseepipeline Nord Stream 2 beteiligt.

In der Pressekonferenz werden Expert*innen die Argumente des Unternehmens für seine Gasausbaustrategie analysieren, gerade im Hinblick auf die dringend notwendige Treibhausgas-Reduktion und den erwarteten künftigen Gasver-brauch in Europa.

Zeit:

Dienstag, 19. Mai, 11:00 Uhr

Anmeldung:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwucuGrqz8sH9eysT_lwsO-nrC_9xey8Akg

Expert*innen:

  • Lisa Fischer Senior Policy Advisor E3G, www.e3g.org
  • Constantin Zerger Bereichsleiter Energie und Klimaschutz, Deutsche Umwelthilfe, www.duh.de
  • Sebastian Rötters Energie-Campaigner urgewald, www.urgewald.org

Hinweis:

Kurz nach der Pressekonferenz werden wir eine Pressemitteilung mit weiteren Hintergründen zum Thema verschicken.

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Moritz Schröder-Therre

    Moritz Schröder-Therre
    Pressesprecher
    moritz [at] urgewald.org
    +49 (0)2583/30492-19

→  Unser Team