Rheinmetall: „Die Toten kommen“ (Demonstration Dienstag, Berlin)

Medien-Einladung
Berlin ,  24.05.2019

Parade-Demonstration am Dienstag, 28. Mai, in Berlin

Wenn Deutschlands größter Rüstungskonzern Rheinmetall am Dienstag zur Hauptversammlung ins Berliner Maritim Hotel lädt, möchte urgewald mit einer Parade der Menschen gedenken, die durch die Güter des Konzerns ihr Leben verloren haben. Indem wir ihr Leben nochmals feiern, protestieren wir gegen die skrupellose Geschäftsstrategie eines Unternehmens, das für steigende Gewinne auch bereit ist, Kriege wie im Jemen mit Bomben und Munition zu beliefern; einen Krieg, in dem völkerrechtliche Standards und Menschenrechte schwer verletzen werden.

Rheinmetall profitiert wie kaum ein anderer deutscher Konzern von den Kriegen dieser Welt und liefert seine Güter, bis hin zu kompletten Munitionsfabriken, an krisengeschüttelte Länder wie Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate oder die Türkei, die bekannt dafür sind, Menschenrechte zu missachten.

Die Demonstrant*innen werden Transparente und Totenmasken (s. unten) tragen.

_________________________

Ablauf:

Beginn der Demonstration am Dienstag, 28. Mai

9:00 Uhr       Berlin, Tiergartenstraße 33, vor der Botschaft von Saudi-Arabien (Google Maps)

Kurze Zwischenkundgebung

9:30 Uhr       Türkische Botschaft

Anschluss an die Protest-Kundgebung zur Rheinmetall-Hauptversammlung

9:45 Uhr       Vor dem Maritim-Hotel, Stauffenbergstraße 26 (Google Maps)

 

Flyer Rheinmetall-Demo

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Moritz Schröder-Therre

    Moritz Schröder-Therre
    Pressesprecher
    moritz [at] urgewald.org
    +49 (0)2583/30492-19

→  Unser Team