Globale Kampagnen made in Sassenberg

Pressemitteilung
Sassenberg ,  16.01.2020

Drei Tage lang war die Begegnungsstätte Mühle in Sassenberg in dieser Woche (13. bis 15. Januar) kreatives Zentrum für die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald. Der Verein, der seit fast 28 Jahren vom Münsterland aus national und international erfolgreich Menschen und Natur schützt, wälzte neue Strategien und arbeitete Pläne für das neue Jahr aus.

Das Team um urgewald-Gründerin Heffa Schücking musste sich dabei einem „Luxusproblem“ stellen: Im vergangenen Jahr wuchs die Organisation um 11 neue Mitarbeiter auf nun 29 Personen an. Auf den Prüfstein mussten daher auch interne Strukturen, um weiterhin effektiv und effizient miteinander arbeiten zu können. Eine große Rolle während der Tagung spielte die wachsende Klimaschutzbewegung um „Fridays for Future“, die der Verein mit Wissen und praktischem Input zu Kampagnen unterstützen will.

Schücking: „Urgewald nimmt international eine immer wichtigere Rolle ein. Wir sind Impulsgeber, Katalysatoren und Mentoren für Aktivisten und NGOs weltweit. Wir arbeiten global vernetzt und haben damit in den letzten Jahren schon viel erreicht. Zum Beispiel haben wir große Versicherer wie die Allianz und AXA sowie den Norwegischen Pensionsfonds dazu bewegt, weitgehend aus der Kohleindustrie auszusteigen.“

Trotz eng getaktetem Zeitplan ruhte das Tagesgeschäft während der Veranstaltung nicht. Zahlreiche Medienanfragen wurden von den urgewald-Experten beantwortet: unter anderem die vom finnischen Rundfunk Yle zum geplanten Kohlekraftwerk Datteln 4, vor allem aber zur Entscheidung von Siemens, sich am Bau einer gigantischen Kohlemine in Australien zu beteiligen.

Andrea Soth, Geschäftsführerin von urgewald, freute sich über den gelungenen Jahresauftakt: „In der Begegnungsstätte Mühle haben wir ideale Bedingungen für unsere Tagung vorgefunden. Unser Dank hierfür geht an die Stadt Sassenberg, die diese Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.“

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Denis Schimmelpfennig

    Denis Schimmelpfennig
    Medienreferent & Koordinator für Social Media
    denis [at] urgewald.org
    02583/30492-0

→  Unser Team