Weltbank

Beitrag vom 13. Oktober 2017

Sie sollen Armut bekämpfen - und erreichen oft das Gegenteil. Warum investieren große Entwicklungsbanken so oft in Projekte, unter denen Mensch und Umwelt leiden? Was tun NGOs wie urgewald, um das zu verhindern? Unser neuer Film "Changing the Game" blickt hinter die Kulissen der Entwicklungsgiganten und zeigt die Strategien ihrer kritischen Begleiter.

Kohlekraftwerk im Kosovo
Pressemitteilung vom 12. April 2017

Vor der Frühjahrstagung der Weltbank vom 21. - 23. April in Washington D.C. drängen NGOs aus aller Welt die Bank zur Einhaltung ihrer Klimazusagen. Analysen zeigen, dass die weltweit einflussreichste Entwicklungsinstitution nach wie vor indirekt große Summen in zerstörerische Kohleprojekte investiert. Die wichtigsten Themen der Tagung in unserem Medienbriefing.

Pressemitteilung vom 4. Oktober 2016

Am 4. August 2016 hat der Verwaltungsrat der Weltbank nach vierjähriger Debatte neue Umwelt- und Sozialstandards verabschiedet. Damit tritt eine Verwässerung von Schutzstandards in Kraft, vor der urgewald und internationale NGOs seit Jahren warnen. Gleichzeitig belegt eine neue Untersuchung, wie stark die Weltbank über ihre Tochter IFC entgegen eigener Klimaschutz-Richtlinien die Kohle-Expansion in Asien und weitere zerstörerische Projekte finanziert. Dies werden zwei bestimmende Themen auf der Jahrestagung sein.

Pressemitteilung vom 3. Oktober 2016

Washington D.C., 3.10.2016    Die Weltbankgruppe hat trotz ihres im Jahr 2013 beschlossenen weitgehenden Kohle-Ausstiegs auf versteckten Wegen die massive Kohle-Expansion in Asien mitfinanziert. Dies zeigt das Resultat einer neuen Untersuchung, die heute, kurz vor Beginn der Weltbank-Jahrestagung in dieser Woche, veröffentlicht wurde.

Pressemitteilung vom 5. August 2016

Washington, 5.8.2016    Der Weltbank-Verwaltungsrat hat nach vierjähriger Debatte am Donnerstag neuen Umwelt- und Sozialstandards für die weltweit einflussreichste Entwicklungsinstitution zugestimmt. Entgegen den Versprechungen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim, die bestehenden Regeln zum Schutz von Mensch und Umwelt nicht aushöhlen zu wollen, ist nun genau dies eingetreten.

Pressemitteilung vom 3. Mai 2016

Frankfurt, 3.5.2016    Während die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) ihre Jahrestagung in Frankfurt abhält, fordern zivilgesellschaftliche Gruppen die Bank auf einer Pressekonferenz zu einem Kurswechsel auf. Zahlreiche Beispiele zeigen, dass ADB-Projekte immer wieder zu Verarmung und Umweltzerstörung führen, statt Entwicklung für Gemeinden und Ökosysteme zu ermöglichen.

Pressemitteilung vom 29. April 2016

From 2nd until 5th of May the Asian Development Bank (ADB) will hold its annual meeting in Frankfurt. In cooperation with numerous international NGOs, the German human rights organization urgewald will use this massive gathering of international government and banking officials to highlight how ADB-funded projects contribute to impoverishment and environmental degradation. Key-problems are the lack of implementation of the ADB’s environmental and social standards and inadequate consultation processes with affected communities. During the ADB annual meeting, we will highlight several specific cases to illustrate serious shortcomings of the ADB and its sister multilateral development banks. These all too often lead to human rights violations, the funding of climate damaging fossil projects, or of hydroelectric dam projects that forcibly displace countless communities and destroy livelihoods.

Beitrag vom 28. April 2016

Zusammen mit zahlreichen weiteren Organisationen sowie Regierungsvertretern aus aller Welt hat urgewald im Mai 2016 die Jahrestagung der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) in Frankfurt besucht. Die von ihr finanzierten Projekte tragen immer wieder zur Verarmung und Umweltzerstörung bei. Zur Jahrestagung haben wir beispielhafte Fälle von ADB-Projekten, veröffentlicht, Kurzstudien und Filme vorgestellt sowie Proteste und Workshops vor Ort organisiert.

Pressemitteilung vom 8. April 2016

Auf der Frühjahrstagung vom 12. bis 17. April in Washington steht unter anderem die Überarbeitung der Sozial- und Umweltstandards auf dem Programm. urgewald ist mit drei Experten vor Ort. Die wichtigsten Themen und Hintergründe in unserer Zusammenfassung.

Beitrag vom 23. Februar 2016

Die Asiatische Infrastruktur Investitionsbank (AIIB) hat Mitte Januar 2016 ihren Geschäftsbetrieb aufgenommen. Ihr Sitz ist in Beijing, Volksrepublik China. Das Stammkapital beträgt 100 Mrd. US Dollar. (Weitere Informationen auf der AIIB-Website)

Seiten

Subscribe to Weltbank