Deka Protest Logo
PROTESTAKTION

Deka Investment: Raus aus Kohle und Rüstung!

Über 40 Millionen Sparkassen-Kund*innen verlassen sich darauf, dass ihr Geld „richtig“ angelegt wird. Doch unsere Recherchen zeigen: Oft legen die Sparkassen ihr Geld auch in Unternehmen oder Fonds an, die in Menschenrechtsverletzungen verstrickt sind oder die Umwelt zerstören. Das passiert über die Fondsgesellschaft der Sparkassen, Deka Investment. In einem Großteil der Aktien-, Misch-, Renten- und Indexfonds von Deka Investment befinden sich Rüstungsschmieden und Klimakiller-Konzerne, zum Beispiel Rheinmetall, Northrop Grumman, RWE oder Uniper. Fordern Sie gemeinsam mit uns: Deka Investment, keine Investitionen in Rüstung und Kohle!

Update: Die ersten 8500 Unterschriften haben wir am Weltspartag (30.10.18) an die Deka Investment übergeben. Die Sammlung geht aber unverändert weiter! 

Ihre Kontaktdaten

Bitte informieren Sie mich weiterhin zu dieser und anderen Aktionen 

Einwilligungserklärung Datenschutz
Ich willige ein, dass mir urgewald e.V. regelmäßig weiterführende Informationen per E-Mail bzw. auch per Post (dafür bitte auch die Postanschrift eintragen) zu dieser und weiteren urgewald-Kampagnen sowie allgemeine Informationen zur Arbeit von urgewald e.V. zusendet. Hierfür benötigt urgewald e.V. meine E-Mail-Adresse bzw. für den Postversand auch meinen vollständigen Namen und meine Anschrift. Diese Daten verwendet urgewald e.V. ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen.

Widerrufsmöglichkeit
Meine Einwilligung für den E-Mail-Versand kann ich jederzeit auf der Webseite https://urgewald.org/newsletter durch ein Anklicken des entsprechenden Kästchens und eine Bestätigung des automatisch zugesandten Widerrufs-Links per E-Mail widerrufen. Ebenso befindet sich unterhalb jedes Newsletter-Textes ein Link für den Widerruf. Darüber hinaus kann ich die Einwilligung, auch die für den Postverteiler, jederzeit durch eine E-Mail oder einen Brief an urgewald e.V. widerrufen. Alle Kontaktdetails dafür stehen im urgewald-Impressum unter: https://urgewald.org/impressum

Datenschutz-Hinweis
Sofern Sie keine weiteren Informationen zu urgewald e.V. wünschen, nutzen wir Ihre Daten ausschließlich für unsere Protestaktion. Dafür speichern wir Ihre Teilnahme samt Namen und E-Mail-Adresse verschlüsselt auf urgewald-eigenen sowie gemieteten Servern in Deutschland bzw. den Servern unseres Mailing-Dienstleisters CleverReach innerhalb der EU. Die Daten sämtlicher Unterstützer werden wir an die in der Petition/im Protest erwähnte Person oder die erwähnte Institution in Form von ausgedruckten Unterschriftenlisten weitergeben.

Hier finden Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Text der Petition an die Deka Investment

Sehr geehrter Herr Stefan Keitel (Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka-Investment),

die Deka Investment ist eine der größten Fondsgesellschaften in Deutschland. Millionen Sparkassen-Kund*innen und viele Bankberater*innen verlassen sich blind auf „Ihre“ Deka. Sie vertrauen darauf, dass Sie ihnen gute  Geldanlagen anbietet. Doch in den Deka-Fonds befinden sich viele schlechte Unternehmen, die Umwelt und Menschenrechte missachten. Daher fordern wir von der Deka Investment endlich verbindliche Ausschlusskriterien für Kohle und Rüstung! Schließen Sie Unternehmen aus, die Rüstungsgüter an kriegführende Staaten liefern oder besonders kontroverse Waffensysteme wie Atomraketen herstellen. Finanzieren Sie nicht länger Unternehmen, die trotz Klimakrise am Kohlegeschäft festhalten oder es sogar ausbauen wollen: Firmen, deren Kohleanteil an der Stromproduktion oder am Umsatz größer als 30% ist, die jährlich mehr als 20 Mio. Tonnen Kohle fördern, mehr als 10 Gigawatt installierte Kohlekapazität haben oder die den Ausbau von Minen und Kraftwerken planen.

Hier Unterschriftenlisten herunterladen

Logo Deka-Protest
Quelle: Fotolia, Bildbearbeitung: urgewald