6. September 2017

Kontakt: 

Moritz Schröder

E-Mail: 

Telefon: 

02583/30492-19

Geldwäscheskandal Aserbaidschan: "Weckruf für die EU" (Zitat aktuell)

Zum Geldwäscheskandal in Aserbaidschan (Stichwort "Azerbaijani Laundromat") sagt Regine Richter, urgewald-Expertin für öffentliche Banken:

"Die nun aufgedeckten Methoden Aserbaidschans zeigen, dass das Land ein sehr fragwürdiger Partner für die EU ist. Sie sollte dies als Weckruf nehmen und endlich ihr Engagement für den Southern Gas Corridor, eine geplante Gas-Pipeline von Aserbaidschan nach Italien, überdenken. Kredite in Milliardenhöhe durch die öffentlichen Banken EBRD und EIB sind noch nicht vergeben. Das muss so bleiben. Sie würden neben der aserbaidschanischen auch der türkischen Regierung nützen."

Mehr Informationen:

Pressemitteilung zum möglichen Engagement der Staatsbank KfW beim Southern Gas Corridor sowie zu Hintergründen des Projekts (Stand: Februar 2017)

Kontakt:

Regine Richter: regine@urgewald.org, +49 170 29 30 725