Protestaktionen

Deutschlands größter Rüstungskonzern Rheinmetall will in der Türkei gemeinsam mit Geschäftspartnern eine Panzerfabrik bauen. Bereits heute setzt das türkische Militär Panzer gegen die kurdische Minderheit im eigenen Land ein. Mit neuen Panzern droht eine weitere, unkontrollierbare Eskalation der Gewalt. Seit Jahren verfolgt Rheinmetall die Strategie über Tochter- und Gemeinschaftsunternehmen Rüstungsindustrien in anderen Ländern aufzubauen. Über solche Kooperationen werden die deutschen Exportkontrollen umgangen und besonders heikle Geschäfte getätigt, die sonst am Veto der Bundesregierung scheitern könnten.

Unterschriftenaktion

Mitmachen - Wahlkampfveranstaltung besuchen!