Beiträge zur Kampagne

26. Mai 2011

Sehr geehrter Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank, sehr geehrte Aktionäre und Aktionärinnen,

26. Mai 2011

Branislav Kapetanovic wurde beim Minenräumen von einer Streubombe verletzt, er verlor Arme und Beine. Auf der heutigen HV der Deutschen Bank konfrontieren wir mit ihm gemeinsam gern verschwiegene Details der "Bombengeschäfte" mit Herstellern von Streumunition.

19. Mai 2011

Bombengeschäfte deutscher Banken mit Streumunition

19. Mai 2011

Bombengeschäfte deutscher Banken mit Streumunition gehen weiter!
Mitte April dieses Jahres haben Gaddafi-treue Regierungstruppen Wohngebiete in der libyschen Stadt Misrata mit Streumunition beschossen, wobei Menschen getötet und verletzt worden sind. Produziert wurde diese Munition vom Typ MAT 120 im Jahr 2007 von der spanischen Firma Instalaza S.A. Recherchen von urgewald und dem NRO-Bündnis FACING FINANCE decken nun auf, dass die Deutsche Bank zum Herstellungszeitpunkt der wichtigste Finanzier dieses Unternehmens war.

20. Dezember 2010

Die Deutsche Bank gehört als einzige deutsche Bank zu den Top Ten der internationalen „Atombanken". Dies zeigt eine heute von urgewald, Greenpeace International und Banktrack veröffentlichte Studie, die aufführt, welche Banken zwischen 2000 und 2009 die Atomindustrie am stärksten unterstützt haben.

10. Dezember 2010

Deutsche Banken und ihr Investment in Streumunition und Antipersonenminen
Milliarden für Streumunition und Antipersonenminen

10. Dezember 2010

Milliarden für Streumunition und Antipersonenminen. Neue Recherchen belegen massives Investment deutscher Banken und Versicherer in Hersteller völkerrechtswidriger Waffen.

29. September 2010

urgewald verweist am Bankenaktionstag auf enge Verstrickung zwischen Deutscher Bank und Atomindustrie
Anlässlich des Treffens der europäischen Finanzminister in Brüssel rufen heute europaweit globalisierungskritische Bewegungen zu einem Bankenaktionstag für ein gerechteres Europa auf.

26. August 2010

Endlich eine positive Nachricht für das Bergvolk der Dongria Kondh. Das indische Umweltministerium hat entschieden, dass der britische Bergbaukonzern Vedanta kein Bauxit am heiligen Berg Niyamgiri abbauen darf.

22. Mai 2010

Guten Tag. Mein Name ist Dr. Rianne Teule und ich bin Atomexpertin bei der Umweltorganisation Greenpeace International.

19. Mai 2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

11. Mai 2010

Sehr geehrte Damen und Herren vom Aufsichtsrat,
sehr geehrter Herren vom Vorstand,
sehr geehrte Aktionäre und Aktionärinnen,

15. Dezember 2009

Danke für Ihre Teilnahme!

10. Dezember 2009

Dezember 2009
Als Reaktion auf die vielen Zuschriften aus unserer Protestaktion hat die Deutsche Bank allen Protestierern einen beschwichtigenden Brief geschrieben. Allen, die sich mit dieser Antwort an uns gewandt haben, haben wir geantwortet und zu weiteren persönlichen Reaktionen aufgefordert.

26. Mai 2009

Sehr geehrter Herr Dr. Ackermann, sehr geehrte Damen und Herren im Vorstand der Deutschen Bank,

26. Mai 2009

Rede von Samarendra Das, Journalist und Filmemacher aus Indien

26.5.2009, Frankfurt/M.

Sehr geehrter Herr Ackermann, sehr geehrte Damen und Herren in Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank,

26. Mai 2009

Ich heisse Almoustapha Alhacen, ich komme aus Arlit im Niger, wo ich 2000 die Umweltorganisation „Agir in Man“ gegründet habe. Agir in Man bedeutet in meiner Sprache „Schutz der Seele“, weil die Radioaktivität die Seele angreift.

26. Mai 2009

Ich heisse Almoustapha Alhacen, ich komme aus Arlit im Niger, wo ich 2000 die Umweltorganisation „Agir in Man“ gegründet habe. Agir in Man bedeutet in meiner Sprache „Schutz der Seele“, weil die Radioaktivität die Seele angreift.

8. Mai 2009

Beitrag über Schein und Sein bei der Deutschen Bank zur Hauptversammlung 2009. Auch urgewald-Mitarbeiterin Barbara Happe kommt zu Wort.

Deutsche Bank - Atomfinanzierer Nr. 1
Viele Menschen ärgern sich über die Dreistigkeit, mit der die großen Energieversorger die Laufzeitverlängerung für ihre abgeschriebenen Atomkraftwerke durchgeboxt haben. Viele Menschen sind besorgt über die Risiken der Atomkraft und empört, dass die kommenden Generationen mit Bergen von Atommüll belastet werden. Fast 1.000.000 Haushalte in Deutschland haben sich deshalb für atomfreien Strom entschieden und zu einem der vier unabhängigen Ökostromanbieter gewechselt.

Die Deutsche Bank zählt zu den weltweit sechs Banken, die am stärksten in die klimaschädliche Kohle investieren. Auch die UniCredit/HVB, die Commerzbank, die Allianz sowie die beiden Landesbanken WestLB und LBBW sind jeweils mit Milliardensummen im Abbau oder bei der Verbrennung von Kohle engagiert. Dies geht aus der heute in Durban, Berlin und Nijmegen

Leistung, die Leiden schafft

Seiten