Ansturm auf den Klimagipfel: Demos & Veröffentlichungen

20. September 2017

Anfang November finden der diesjährige Weltklimagipfel in Bonn statt (6.-17.11.). Schon bevor in den Konferenzräumen und Verhandlungssälen Vertreter*innen aus aller Welt diskutieren, wollen Menschen auf der Straße politische Schritte zum Klimaschutz einfordern. Das bedeutet vor allem: Einen konsequenten Kohle-Ausstieg! urgewald und weitere Organisationen unterstützen die große Klima-Demonstration in Bonn am 4. November. (Aufruf & Infos) Und das ist nicht alles...

Auch das Bündnis Ende Gelände ruft in den Tagen vor dem Gipfel zu Protesten auf, das Motto: "Kohlegruben mit Protest fluten statt Inseln versenken!" (Infos)

Auf zahlreichen weiteren Rahmenveranstaltungen wird urgewald für ein Kohle-Divestment der Finanzindustrie eintreten - also für den Abzug von Krediten und Anlagegeldern aus diesem klimazerstörerischen Sektor. In diesem Rahmen wollen wir auch ein aufwändiges Rechercheprojekt veröffentlichen: die "Global Coal Exit List". Darin enthüllen wir auf unserer Projekt-Website www.coalexit.org erstmals das "Who is Who" der globalen Kohleindustrie. Die durchsuch- und filterbare Online-Datenbank ist ein wichtiges Werkzeug für Banken und Investoren, die so ihre Kohle-Divestment-Maßnahmen endlich effektiv und nachhaltig planen können - sodass künftig kein Euro mehr an große Klimakiller fließt. Details zum Veröffentlichungstermin werden wir noch bekanntgeben.

Ein kulturelles Highlight im Rahmen des Klimagipfels ist in Planung im Kino WOKI in Bonn - samt Promi-Gast und Podiumsdiskussion. Details erfahrt ihr auf der WOKI-Website oder -Facebook-Seite.