Agnes Dieckmann: Vom grünen Salat zum grünen Geld

13. August 2015

Liegt das Geld erst einmal auf der Bank, machen sich die meisten keine Gedanken mehr darum. Doch das sollten wir, findet Agnes Dieckmann. Die Verbraucher-Campaignerin bei urgewald klärt auf über die Finanzierung von Atomkonzernen, Kohleindustrie und Waffenbauern durch Bankgeschäfte - und durch nichtsahnende KundInnen. Aus 20 Jahren Umweltarbeit weiß sie: Ein ethischer Umgang mit Geld ist möglich!

Besuchen Sie Agnes Dieckmann am Messestand

Mehr Informationen und unsere Studie zum Thema finden Sie auf der urgewald-Homepage.