AIIB Monitor

Fallstudien: Wie umweltfreundlich und sozial gerecht ist die AIIB?
Jin Liqun
Eine Welt aufbauen, die finanziell, sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig ist: AIIB-Präsident Jin Liqun (Foto: Michael Wuertenberg, CC BY-SA 2.0)

Gemeinsam mit einer internationalen Allianz regionaler und internationaler NGOs beobachtet urgewald die von China dominierte Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank und prüft erklärte Standards und Nachhaltigkeit. Bisher gibt es 18 Fallstudien, die Projekte in den Bereichen Transport, Energie (Wasser/Gas/Transportleitungen), städtische Infrastruktur und Finanzintermediäre umfassen. Darüber hinaus wurden die Richtlinien und Sektorstrategien beobachtet.
Alle Fallstudien wurden in einem Dokument mit Links für weitere Informationen gesammelt.

Das Dokument soll helfen, den lokalen Gemeinschaften eine Stimme zu geben, die Realitäten vor Ort zu dokumentieren und zu bezeugen, dass Standards auf dem Papier nie genug sein können. Sie müssen implementiert und überwacht werden.

Das Dokument wird laufend aktualisiert. Oft wird die Forschung unter hohen Risikobedingungen durchgeführt. Die Sicherheitslage ist so brisant, dass wir nicht alle Details zu einzelnen Fällen darstellen können, ohne die Gemeinden zu gefährden. Deshalb veröffentlichen wir dieses Dokument passwortgeschützt. Zugang kann unter charlotte@urgewald.org angefordert werden.

Wir danken allen Mitwirkenden für diese Zusammenfassung, allen Gemeinden für ihr Engagement.

Info

AIIB Monitor

Stone with the name of Asian Infrastructure Investment Bank

 

Hintergrund

Mit der Gründung der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) im Jahr 2015 und ihrer Forderung nach nicht-regionalen Anteilseignern ist es gelungen, die Industrieländer des Globalen Nordens zu spalten. Mit dem Beitritt der europäischen Staaten erhöhte die AIIB nicht nur ihr Gründungskapital, sondern ermöglichte es der Bank auch, von den Ratingagenturen das höchste AAA-Rating zu erhalten, die gleiche Bewertung wie die der Weltbank.

"Lean, clean and green" werden von der AIIB als Leitlinien für Umwelt- und Sozialstandards genannt (Environmental and Social Framework, ESF). Indem die AIIB ehemalige Weltbank-Mitarbeiter*innen in die Entwicklung des ESF einbezog, wollte sie beweisen, dass die Regeln einem Vergleich mit internationalen Standards standhalten.

Die Bank leiht Geld für (riesige) Infrastrukturprojekte, vor allem in Asien. 10 Mrd. USD wurden bisher bereits in 18 Ländern investiert. Der Fokus der Bank liegt auf der weltweiten Entwicklung, mit der Mission - Zitat - "soziale und wirtschaftliche Ergebnisse in Asien zu verbessern". Mit den Worten des AIIB-Präsidenten Jin Liqun auf der Jahresversammlung 2020: "Wir streben danach, eine Welt aufzubauen, die finanziell, sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig ist."

Kontakt

    Bild Anprechpartner   Dr. Nora Sausmikat

    Dr. Nora Sausmikat
    China Desk / Kampagnen zu multilateralen Finanzinstitutionen
    nora.sausmikat [at] urgewald.org

→  Unser Team