Weltbank

Beitrag vom 15. April 2014

Am 9. April begleitete urgewald-Mitarbeiterin Korinna Horta die Menschenrechtsanwältin Delphine Djiraibé zu einer Anhörung vor der Menschenrechtskommission des US-Kongresses. Sie sprach dort im Namen von urgewald und ihrer eigenen Organisation

Beitrag vom 13. Februar 2014

urgewald-Mitarbeiterin Korinna Horta in: Die Zeit, Nr. 8/2014, 13.2.2014, Wirtschaftsteil - Analyse und Meinung
Teile des Privatsektors bemühen sich um ethische Handlungs-maßstäbe. Aber ausgerechnet dort, wo Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung als oberste Ziele genannt werden, nämlich bei öffentlich finanzierten multilateralen

Beitrag vom 14. Januar 2014

Ein kleiner Film über eine Veranstaltung im taz-Café. Mit dabei, Knud Vöcking von urgewald. In wenigen Worten sind die Zusammenhänge gut erklärt. Uns geht es um die Finanzakteure... wie immer.

http://www.youtube.com/watch?v=SVqHLLjafDs

Beitrag vom 20. Dezember 2013

Räumkommandos des Palmöl-Unternehmens PT Asiatic Persada haben in den vergangenen Wochen zusammen mit bewaffneten Einsatzkräften von Polizei und Militär Siedlungen der Indigenen Suku Anak Dalam (SAD) aus Bungo in Jambi auf

Pressemitteilung vom 19. Dezember 2013

Räumkommandos des Palmöl-Unternehmens PT Asiatic Persada haben in den vergangenen Wochen zusammen mit bewaffneten Einsatzkräften von Polizei und Militär Siedlungen der Indigenen Suku Anak Dalam (SAD) aus Bungo in Jambi auf der indonesischen Insel Sumatra geplündert und Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Bei den Großeinsätzen, die am 7.

Pressemitteilung vom 13. Dezember 2013

NROs kritisieren Unterstützung von Mega-Staudämmen

Beitrag vom 26. November 2013

Mit diesem Beitrag möchten wir erläutern, wieso wir uns seit vielen Jahren mit dem sperrigen und bürokratischen Thema Weltbank-Standards beschäftigen und wofür wir uns dabei konkret einsetzen:

Beitrag vom 8. Mai 2013

Die gegenwärtige Überarbeitung der Umwelt- und Sozialstandards bei der Weltbank sollte dazu genutzt werden, neue Politikrichtlinien für den Umgang mit tropischen Regenwäldern zu entwickeln. Im Vordergrund müssen die Landrechte und andere Bedürfnisse der vom Waldabhängigen Bevölkerungen stehen, sowie die Bekämpfung der Ursachen der Entwaldung.

Beitrag vom 30. April 2013

Ende April organisierte urgewald einen Besuch in Berlin von drei indonesischen NGO Aktivisten und einer US-amerikanischen Indonesienexpertin um bei Mitarbeitern des Bundestags, der Bundesregierung und deutscher NGOs auf die Verflechtungen von Entwaldung, Menschenrechtsverletzungen, Geldwäsche und Steueroasen aufmerksam zu machen und zu Handlung zu bewegen.

Beitrag vom 19. März 2013

Der internationale Handel mit illegal eingeschlagenen Holz ist nur mit dem illegalem Waffen- und Drogenhandel vergleichbar. Er wird auf zwischen  10-15 Milliarden US Dollar pro Jahr geschätzt.

Seiten

Subscribe to Weltbank