Hypovereinsbank

Pressemitteilung vom 13. Mai 2013

Berlin/Köln, 13.5.2013 Anlässlich der morgigen Hauptversammlung des Rüstungskonzerns Rheinmetall kritisieren Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen die jüngst beschlossenen Rüstungsgeschäfte des Konzerns mit Indonesien und Katar. „Über derartige Panzerlieferungen in Krisenregionen sollten sich Aktionäre nicht freuen.

Beitrag vom 26. April 2013

Zum Jahrestag des Unglücks von Tschernobyl freut sich urgewald über die Ankündigung der HypoVereinsbank (HVB), dass sie das neue baltische Atomkraftwerk bei Kaliningrad nicht finanzieren wird. Gleichzeitig rufen wir zu Protesten gegen die französische Bank Société Générale auf, die an der Finanzierung für das neue AKW festhält.

Pressemitteilung vom 12. März 2013

Zum zweiten Jahrestag des Atomunfalls in Fukushima präsentiert die Umweltorganisation urgewald ein aktuelles Briefing zum Thema: Was haben deutsche Banken aus Fukushima gelernt? In einer Fragebogenaktion baten wir die acht größten Finanzinstitute um Antwort, welche Konsequenzen sie aus der Atomkatastrophe gezogen haben und welche Rolle Atomfinanzierungen heute in ihrem Portfolio spielen.

Beitrag vom 10. Dezember 2012

Wie Konzerne und Banken Kasse machen mit gravierenden Umweltzerstörungen und Menschenrechtsverletzungen
Alle führenden deutschen Finanzinstitute sind massiv in menschenrechtlich brisante Unternehmen investiert. Dies geht aus der heute zum Internationalen Tag der Menschenrechte veröffentlichten Studie DIRTY PROFITS des NRO-Bündnisses FACING FINANCE hervor.

Pressemitteilung vom 10. Dezember 2012

Wie Konzerne und Banken Kasse machen mit gravierenden Umweltzerstörungen und Menschenrechtsverletzungen
(Berlin/Brüssel/Warschau/Maputo, 10.12.2012)
Alle führenden deutschen Finanzinstitute sind massiv in menschenrechtlich brisante Unternehmen investiert. Dies geht aus der heute zum Internationalen Tag

Beitrag vom 26. Oktober 2012

Obwohl es in Russland gefährlich ist zu protestieren, engagiert sich unsere Partnerorganisation Ecodefense gegen des Bau eines AKW bei Kaliningrad. Die HypoVereinsbank will sich an der Finanzierung beteiligen. Um dagegen vorzugehen, hat Ecodefense der HypoVereinsbank einen Brief geschrieben.

Pressemitteilung vom 10. Dezember 2010

Milliarden für Streumunition und Antipersonenminen. Neue Recherchen belegen massives Investment deutscher Banken und Versicherer in Hersteller völkerrechtswidriger Waffen.

Beitrag vom 6. Juli 2009

Das Image der Banken ist infolge ihrer hochriskanten und massiv in Schieflage geratenen Geschäftspraktiken schwer lädiert. urgewald will in dieser Situation nicht weiter kritisieren, sondern konstruktive Vorschläge für Wege aus der Krise präsentieren.

Pressemitteilung vom 24. Oktober 2006

urgewald - .ausgestrahlt – Robin Wood - Greenpeace
Berlin/Verden/Hamburg, den 24.10.2006

Beitrag vom 18. Oktober 2006

Bundesweite Aktionswoche gegen Deutsche Bank und HypoVereinsbank

Seiten

Subscribe to Hypovereinsbank