Privatbanken

Privatbanken
Zur Dreieinigkeit in der internationalen Finanzierung gehören neben den Entwicklungsbanken und Exportkreditagenturen auch private oder staatliche Großbanken. Diese Banken entdeckten Anfang der 70er Jahre die Entwicklungs- und Schwellenländer als Märkte.

Heute verläuft ihre Beteiligung an kontroversen Großprojekten oft folgendermaßen: sie warten eine positive Entscheidung der Entwicklungsbanken ab und beteiligen sich dann mit Krediten, die idealerweise die Exportkreditagenturen absichern. Umweltprüfungen überlassen die Großbanken gerne den anderen Beteiligten. Da ihre Kredite oft die Summe deutlich übersteigen, die Entwicklungsbanken zahlen, kommt ihnen jedoch eine zentrale Schlüsselposition in der Investitionspolitik weltweit zu. Sie springen bisweilen auch dann noch in die Bresche, wenn andere Institutionen einmal die Finanzierung von Projekten wegen ihrer fatalen Auswirkungen auf Mensch und Natur in Entwicklungs- und Schwellenländern ablehnen.

Als Reaktion auf zunehmende Kritik und eigene bittere Erfahrungen mit schlecht geprüften und dann geplatzten Krediten wächst nun jedoch auch in manchen Bankenkreisen die Einsicht, dass bestimmte Spielregeln und Mindeststandards notwendig sind, um sich wirksam vor Imageschäden und Fehlinvestitionen zu schützen. So haben zahlreiche Projektfinanzier erklärt, sich an Weltbankstandards zu halten und einzelne Banken entwickeln eigene Nachhaltigkeits- und Sektorpolitiken.

urgewald arbeitet zu kontroversen Projekten, an denen Großbanken beteiligt sind und misst die Bank-Politiken an der Kreditvergabe Realität.