Fragen Sie Ihren Abgeordneten

Es macht Sinn, Abgeordnete auf bestimmte Probleme hinzuweisen. Hierzu liefern unsere Kampagnen zahlreiche Themen und Hintergrundinformationen. Aktionen wie "Fragen Sie Ihren Abgeordneten" helfen mit, wichtige Themen zu den Verantwortlichen in die Politik zu bringen. 

Hier am Beispiel des Ilisu-Staudamm-Projektes in der Türkei, eine erfolgreiche Aktion von 2009:
Wahlkampf-Aktion

Rückzug bei Hermesbürgschaften
Im Juli (2009) konnten wir uns über einen großen Erfolg freuen: Die Bundesregierung hat die Bürgschaft für den Ilisu-Staudamm in der Türkei zurückgezogen. Denn alle Warnungen von Nichtregierungsorganisationen zu Menschenrechtsverletzungen durch Umsiedlungen, fehlende Meinungsfreiheit oder Zerstörung von Lebensräumen wurden von unabhängigen Experten bestätigt.

Fragen Sie Ihre KandidatInnen
Da es bei Projekten, für die Hermesbürgschaften vergeben werden, immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen kommt, fordern wir dass die Bundesregierung nun die richtigen Lehren aus Ilisu zieht. Dabei können wir Ihre Hilfe gebrauchen: Wir haben eine Aktion geplant: Schicken Sie den BundestagskandidatInnen unser Positionspapier und die Fragen zu „Hermes und Menschenrechten“. Wenden Sie sich an Ihre lokalen KandidatInnen in Ihrem Wahlkreis - in Wahlkampfzeiten sollten die ein besonders offenes Ohr haben und nach den Wahlen werden die neuen Themen angegangen.

Bitte schicken Sie uns alle Antworten, die Sie erhalten, auch nach der Bundestagswahl. Vielen Dank für Ihr Engagement!
Hier können Sie das Positionspapier und die Fragen an die Abgeordneten herunterladen:

Download Positionspapier Menschenrechte
Download Fragen Abgeordnete