Beiträge zur Kampagne

20. August 2014

Die Möglichkeit, ein geschütztes Biotop durch eine andere Fläche zu ersetzen, wird Biodiversitäts-Offsetting genannt. Der Mechanismus lässt sich prima einsetzen, um wertvolle Biotope der Zerstörung preiszugeben, etwa für Bauvorhaben, Autobahnen, Pipelines, Bergbau… Die Europäische Union arbeitet an Gesetzen, die solche Biodiversitäts-Offsets erlauben und führt dazu bis zum 17. Oktober 2014 eine Konsultation durch.

13. Juni 2014

urgewald *** CEE Bankwatch Network *** Platform *** Re:Common

Beim heutigen EU Energie-Rat werden Energiesicherheit und die EU-Gasversorgung zentrale Themen sein. Im Oktober 2013 hat die Kommission eine Liste mit prioritären Energieprojekten und im Mai 2014 einen Plan für die Energiesicherheit vorgestellt. Darin spielen neue Gasimport-Pipelines und Flüssiggas-Terminals eine wichtige Rolle. Deren Bau widerspräche jedoch nicht nur den EU Klimazielen, sondern wäre auch nach den eigenen EU-Bedarfsprognosen überflüssig.

11. Juni 2014

Ab kommendem Montag tagt in Paris die „Export Credit Group“ der OECD, die Regeln für Exportkreditagenturen festlegt. Deren Rolle bei Kohleförderung wird diskutiert: Voraussichtlich am Donnerstag, den 19.6. bringen Großbritannien und die USA einen Vorschlag ein, nach dem die Förderung von Kohlekraftwerken durch Exportkredite oder –bürgschaften beendet werden soll. Länder wie Deutschland, Frankreich und Japan, deren Exportkreditagenturen Kohleexporte zwischen 2007 und 2013 mit fast 10 Milliarden US-$ gefördert haben, zögern bei der Unterstützung des Vorschlags.

15. April 2014

Am 9. April begleitete urgewald-Mitarbeiterin Korinna Horta die Menschenrechtsanwältin Delphine Djiraibé zu einer Anhörung vor der Menschenrechtskommission des US-Kongresses. Sie sprach dort im Namen von urgewald und ihrer eigenen Organisation über die Folgen der Ölförderung im Tschad.

11. April 2014

Die Umweltorganisation urgewald begrüßt die Ankündigung der Bundesregierung, Kohlekraftwerks-Finanzierung im Rahmen der entwicklungs- und klimapolitischen Zusammenarbeit zu überprüfen. Medien berichteten, dass das Umweltministerium für die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Leitlinien so überarbeiten will, dass Kredite für Neubau und Modernisierung von Kohlekraftwerken zum absoluten Ausnahmefall werden.

10. April 2014

Die staatliche KfW – Deutschlands “grünste” Bank fördert zwar seit vielen Jahren mit Kreditprogrammen die Steigerung der Energieeffizienz sowie Umwelt- und Klimaprojekte, doch konterkariert sie gleichzeitig ihr eigenes Engagement, indem sie aktuell am Neubau von mindestens 13 Kohlekraftwerken, zwei Kohleminen und mehreren Kohleinfrastrukturproje

13. Februar 2014

urgewald-Mitarbeiterin Korinna Horta in: Die Zeit, Nr. 8/2014, 13.2.2014, Wirtschaftsteil - Analyse und Meinung
Teile des Privatsektors bemühen sich um ethische Handlungs-maßstäbe. Aber ausgerechnet dort, wo Armutsbekämpfung und nachhaltige Entwicklung als oberste Ziele genannt

20. Januar 2014

urgewald unterstützt diese Bundestagspetition für Menschenrechte in der deutschen Entwicklungsfinanzierung: Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) ist Teil der KfW-Bankengruppe und hat den Auftrag, den Aufbau der Privatwirtschaft in Entwicklungsländern zu fördern, indem sie sich an Unternehmen beteiligt oder ihnen Darlehen

14. Januar 2014

Ein kleiner Film über eine Veranstaltung im taz-Café. Mit dabei, Knud Vöcking von urgewald. In wenigen Worten sind die Zusammenhänge gut erklärt. Uns geht es um die Finanzakteure... wie immer.

20. Dezember 2013

Räumkommandos des Palmöl-Unternehmens PT Asiatic Persada haben in den vergangenen Wochen zusammen mit bewaffneten Einsatzkräften von Polizei und Militär

19. Dezember 2013

Räumkommandos des Palmöl-Unternehmens PT Asiatic Persada haben in den vergangenen Wochen zusammen mit bewaffneten Einsatzkräften von Polizei und Militär Siedlungen der Indigenen Suku Anak Dalam (SAD) aus Bungo in Jambi auf der indonesischen Insel Sumatra geplündert und Menschen aus ihren Häusern vertrieben. Bei den Großeinsätzen, die am 7. Dezember 2013 begannen, wurden bereits mehr als 290 Häuser zerstört. Stark betroffen sind die Siedlungen Pinang Tinggi, Tanah Menang und Padang Salak.

13. Dezember 2013

NROs kritisieren Unterstützung von Mega-Staudämmen
Im Vorfeld des Treffens der Weltbank mit Geberländern am 16./17. Dezember in Moskau rufen Nichtregierungsorganisationen (NRO) deren Regierungen auf ihre finanziellen Beiträge umzuleiten. Statt in die Weltbank sollten die Gelder an Institutionen gehen, die saubere, lokale Energieversorgung für die Armen als Priorität haben.

9. Dezember 2013

Drei Organisationen wollen Recht auf Unterlagen zu Hermesbürgschaften durchsetzen -
Menschenrechtsprüfungen werden nicht offengelegt

26. November 2013

Mit diesem Beitrag möchten wir erläutern, wieso wir uns seit vielen Jahren mit dem sperrigen und bürokratischen Thema Weltbank-Standards beschäftigen und wofür wir uns dabei konkret einsetzen:

20. November 2013

urgewald *** klima allianz Deutschland *** Brot für die Welt

18. November 2013

In acht europäischen Ländern protestieren heute Umweltschützer gegen die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) (1). Sie kritisieren den Auftritt der Bank beim „Internationalen Kohle und Klima Gipfel“, den der Welt-Kohleverband parallel zur Klimakonferenz in Warschau veranstaltet (2).

30. Oktober 2013

Mitten in den Koalitionsverhandlungen wenden wir uns in einem Bündnis von über 30 Organisationen, darunter der BUND, Fian, Amnesty International, Misereor oder Oxfam an VertreterInnen der neuen Regierung.

30. Oktober 2013

11.11.2013 18:00-21:00
HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance, Berlin

Soziale und menschenrechtliche Standards in der Außenwirtschaftsförderung zur Umsetzung der "Common Approaches" der OECD und der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte

7. Oktober 2013

urgewald wird auf der in der nächsten Woche (11.-13.10.) in Washington stattfindenden Jahrestagung der Weltbank durch Korinna Horta und Knud Vöcking vertreten sein.

4. September 2013

350.org ** CEE Bankwatch Network ** CEKOR ** Counter Balance ** Fractal ** SEE Change ** urgewald

28. August 2013

Öffentliche Banken wie Weltbank, EIB, KfW und EBRD haben hehre Aufträge - denen sie nicht immer gerecht werden. Geld für Klimakiller, Steuervermeider und Umweltzerstörer: es gibt viel zu tun bei den öffentlichen Banken.

12. Juli 2013

Eine aktuelle Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Frage der Bundestagsabgeordneten Ute Koczy zeigt, dass in den letzten fünf Jahren über die Hälfte der Hermes-Bürgschaften im Energiesektor für fossile Energieprojekte vergeben wurden.

12. Juli 2013

Keine Energiewende bei der Außenwirtschaftsförderung

Berlin, 12. Juli 2013: Eine Antwort der Bundesregierung auf eine „schriftliche Frage“ der Bundestagsabgeordneten Ute Koczy zeigt, dass in den letzten fünf Jahren über die Hälfte der Hermes-Bürgschaften im Energiesektor für fossile Energieprojekte vergeben wurden: im Zeitraum 2008-2012 insgesamt 4,2 Milliarden Euro für fossile Energien gegenüber 3,4 Milliarden Euro für erneuerbare Energien.

1. Juli 2013

Ein Erdrutsch, ausgelöst durch die Bergbauaktivitäten der Kolubara Braunkohlemine in Serbien hat im Dorf Junkovac fünf Häuser zerstört. Ein Hügel in der Nähe des Dorfs hatte sich Anfang Juni in Bewegung gesetzt. Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) sind finanziell an den Aktivitäten der Braunkohlemine beteiligt.

25. Juni 2013

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat gestern den Entwurf ihrer neuen Energierichtlinie veröffentlicht. Darin legt sie dar, wie sie in den kommenden Jahren in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Forschung und Entwicklung, fossile Energien, Atom und Energienetze ihre Kredite einsetzen will. Umweltschützer hatten mehr von der neuen Richtlinie erwartet.

Seiten